Das Cenacolo im Kloster
Sant' Apollonia, Florenz.


Eigentlich heisst «Cenacolo» im ursprünglichen Sinn Speisesaal. Im Laufe der Zeit verstand man darunter aber auch die Abbildung des «Letzten Abendmahls». Andrea del Castagno hat dieses Fresko im echten Speisesaal des Klosters Sant'Apollonia realisiert. Es ist die erste Abbildung eines Abendmahls in Florenz und zählt heute zu den Grundpfeilern der florentinischen Renaissancemalerei.

 

Das Kloster gehörte dem Orden der heiligen Apollonia, der 1339 von Benediktinerinnen gegründet worden war. Der «Speisesaal», wie er sich heute präsentiert, entstand im 15. Jahrhundert, Castagno malte das Fresko 1447. Es war lange unbekannt, weil die Benediktinerinnen unter Klausur standen. Als man 1808 das Kloster auflöste, kam das Cenacolo zum Vorschein.

 

>mehr über das letzte Abendmahl

 

Oberhalb des Abendmahls finden sich weitere Fresken von Castagno. Sie zeigen Passionsszenen, sind aber in sehr schlechtem Zustand und nur noch in den Umrissen zu erkennen. Gut erhalten sind dagegen mehrere Sinopien (Zeichnungen auf der Wand), die der Künstler als Vorbereitung für die Arbeit an anderen Fresken angebracht hat.

 

Das ehemalige Benediktinerinnen-Kloster ist heute in Staatsbesitz und wird als Museum geführt. Es ist seit 1890 dem Publikum zugänglich.

 

 

 

 

cenacolo-detail

Ausschnitt aus dem letzten Abendmahl.
Von Andrea del Castagno.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

speisesaal

Das «Cenacolo» im Speisesaal.

Das rund 8 Meter breite Fresko deckt die gesamte Wand des ehemaligen Speisesaals des Klosters ab. Die darüberliegenden Passionsszenen sind nur noch schwer zu erkennen.

cenacolo

Andrea del Castagno (1418-1457)

Castagno (eigentlich Andrea di Bartolo) gehört zu den bedeutendsten italienischen Malern der Frührenaissance. Geboren in Mugello, lebte er ab 1440 in Florenz. Dort schuf er um 1447 dieses wandbreite Fresko des Cenacolo.

 

Es besticht vor allem durch seine lebendigen, individuell gestalteten Darstellungen der Apostel – jeder einzelne Emotionen ausdrückend. Zudem hat Castagno die Raumperspektive perfekt umgesetzt, was damals noch nicht selbstverständlich war.

judas

Judas als Aussenseiter gebrandmarkt.

Castagno platziert den «Verräter Judas» als einzigen der Apostel vor dem Tisch. Er trägt auch als einziger keinen Heiligenschein. Diese beiden Darstellungsmerkmale wurden später auch in den Cenacoli von Ghirlandaio übernommen.

 

>mehr über das letzte Abendmahl

apostel

Das darf doch nicht wahr sein...

scheint dieser Apostel auszudrücken. Ein Beispiel für Castagnos Fähigkeit, die Gefühlsregungen seiner Figuren herauszuarbeiten. Ob der Künstler den Moment eingefangen hat, als Jesus seinen Jüngern ankündigt: «Wahrlich, ich sage euch, einer wird mich verraten»?

 

fresko

 

 

sinopia

Eine Sinopia von Castagno.

 

Die Technik der Fresko-Malerei.

 

Fresco heisst frisch. Die Maltechnik nennt man so, weil die Farbe auf den noch feuchten Mörtel oder Verputz (z.B. Gips) aufgetragen wird.

 

Cennino Cennini (1370-1440) beschreibt das in seinem Handwerksbuch «Libro dell'arte», verfasst um 1400, so:

 

«Um ein gutes Fresko zu erhalten, muss man zuvor den arriccio anbringen, einen rauen Mörtel. Auf diesem bringt man die Zeichnung mit Kohle oder Rötel (Sinope) an. Der Wandteil, dessen Bild an einem Tag vollendet werden muss, erhält nun einen zweiten und viel feineren Verputz, der die Zeichnung verdeckt. Nun wird die Farbe aufgetragen. Der Verputz muss die Farbe während des Trocknens aufsaugen und zu einem Bestandteil der Wand werden.»

 

In der Praxis musste der Künstler also im voraus bestimmen können, wie gross der Teil des Bildes war, den er an einem Tag vollenden konnte. Eine knifflige Aufgabe.

 

 

 

coronazione

 

Neri di Bicci. Krönung der Jungfrau, 1473.

Incoronazione della Vergine, 1473. Ein prachtvolles Werk auf Holz, goldverziert. Von Neri di Bicci (1419-1492). Er stammt aus einer florentiner Malerfamilie. Sein Grossvater war Lorenzo di Bicci, sein Vater, von dem er die Werkstatt übernahm, hiess Bicci di Lorenzo (1373-1452).

more

 

Fotos / Diashow

 

   
   

 

cenacolo
coronazione
sinopia
fresko
apostel
judas
cenacolo
speisesaal