«Golden Age»

Sonderausstellung der holländischen und
flämischen Malerei

August 2015 - Januar 2016
Kunsthaus Zürich.

 

 

Ja, das ist sie, die wahre Kunst. Als die Fotografie noch weit entfernt war, aber
der Drang nahe, die Welt naturgetreu abzubilden. Man sagt ja, Kunst komme von Können. Diese Meister des 17. Jahrhunderts waren echte Könner im Umgang mit dem Pinsel.

 

Zunächst die Überraschung: Bei Golden Age dachte ich an die Barockzeit und an grosse Schinken, aber nein, in dieser Ausstellung sah man wunderbare Kleinode, die mich stark an die indischen Miniaturen erinnerten: Feinste Details in winzigen Figuren, die man wohl am besten mit einer Lupe betrachten würde. Wie war das nur möglich, alles so «fotografisch» perfekt hinzubekommen, fragt man sich. Einfach unglaublich und staunenswert. Hier ein paar der schönsten Werke.

 

 


 

 

avercamp

Hendrick Avercamp, Amsterdam, ca. 1610-1620

Seine Spezialität waren Winterszenen. Das Bild zeigt eine Fülle von Einzelszenen, alle gestochen scharf herausgearbeitet. Öl auf Kupfer.

 

toorenvliet

Jacob Toorenvliet, Leiden, 1677

Eine junge Frau, deren Blick auf einem Fläschchen liegt, das sie einem Arzt – in diesem Fall einem Harnschauer – bringt. Er wird ihr sagen können, ob sie ein Kind erwartet..

 

teniers

David Teniers, Antwerpen, um 1650

Innenszene mit drei rauchenden Bauern vor einem Kaminfeuer. So stimmig, dass man das Gefühl hat, unter ihnen zu weilen. Die Erfassung des Tageslichts ist genial.

 

vandyck

Schule des van Dyck, Antwerpen, 1644

Portrait einer Dame aus der Nürnberger Kötzler-Familie.
Das Wappen unten rechts gab darüber Aufschluss.
Öl auf Leinwand, grossformatig.

 

wijck

Thomas Wijck, Beverwiijk, ca. 1650

Noch eine prächtige winterliche Komposition, inklusive Schimmel, Luxusschlitten und fein gekleideten Herrschaften, die sich auf dem Schnee (Eis?) vergnügen.

more

Diashow

 

mirotitel
goldenage6
vandyck
goldenage5
toorenvliet
avercamp