National Portrait Gallery, London.

 

Der erste Eindruck dieser Gemäldegalerie ist einschüchternd: Tausende von unbekannten Gesichtern... (oder besser gesagt: mir unbekannten Gesichtern).

 

Aber plötzlich hellt sich die Laune auf. Den muss ich doch kennen: Es ist King Henry VIII. Und neben ihm zwei seiner sechs Ehefrauen, darunter eine, die er köpfen liess: Anne Boleyn.

 

Dann stosse ich auf Captain James Cook. Der begnadete Schiffer war mit der HMS Endeavour unterwegs, kartographierte die halbe Welt neu und vergrösserte das Britische Imperium um einen ganzen Kontinent. Der damals noch Neu-Holland hiess und heute Australien.

 

Von Queen Elisabeth I gibts mehrere Porträts. In ihrer Regentschaft wurde 1588 die stolze spanische Armada versenkt.

 

Dann im Doppelpack die ebenso berühmte Queen Victoria mit ihrem Gemahl Prinz Albert. Sie herrschte 63 Jahre lang – in jener Epoche, als das Britische Imperium auf dem Zenith seiner Macht stand und die halbe Welt beherrschte.

 

 

queen victoria

Queen Victoria (1819-1901) mit 20 Jahren.
Von Sir George Hayter. Portrait Gallery London.

 

 

 

Ja, es gibt hier mehr Bekannte als man denkt. Und

schliesslich fühlt man sich irgendwie zuhause. Spannend, die britische Geschichte. Je mehr man weiss, desto interessanter.

 

Fazit: Ein Besuch der National Portrait Gallery lohnt sich allemal. Zumal sie leicht zu erreichen ist (gleich um die Ecke der National Gallery am Trafalgar Square). Und auch hier gilt, wie in allen Londoner Museen: Eintritt gratis.

 

 

 


 

 

 

 

 

 

henryVIII

King Henry VIII (1491-1547).

Vielleicht tut man ihm unrecht, wenn man in ihm nur das Monster sieht, das zwei seiner Gemahlinnen köpfen liess. Aber seine sagenhafte Berühmtheit hat schon auch mit dem Verhalten gegenüber seinen Frauen zu tun.

 

>mehr über Henry VIII und seine Gemahlinnen

 

 

boleyn

 

Anne Boleyn, die geköpfte Gemahlin.

Zuerst kämpfte er um sie, dann liess er sie fallen, weil sie ihm keinen Sohn bescherte. Am Ende warf er ihr Ehebruch vor und liess sie köpfen.

>mehr

 

 

elisabeth_I

Queen Elisabeth I. (1533-1603)

Die Tochter von Henry VIII und Anne Boleyn.

Königin von 1558 bis 1603. Als ihre Mutter geköpft wurde, war sie drei Jahre alt.

 

Unter ihr entwickelte sich England zur führenden Seemacht. Elisabeth I wurde zur Heldin, als sie 1588 die riesige spanische Armada besiegte.

 

 

 

cook

 

Captain James Cook (1728-1779).

Der berühmteste Navigator und begabteste Kartograph, den die Welt je kannte. Er durchfuhr dreimal den Pazifischen Ozean und bewies, dass es den legendären paradiesischen Südkontinent nicht gibt. Mit seiner HMS Endeavour landete er in Australien und reklamierte diesen neuen Kontinent für England.

 

>mehr über Captain Cook

 

 

Prince Albert

 

Prince Albert (1819-1861).

Eigentlich Albert von Sachsen-Coburg und Gotha. Er war der Gemahl von Queen Victoria (seine Cousine). Sie heirateten am 10. Februar 1840. Albert war ein wichtiger Berater der Königin, übernahm soziale Aufgaben und setzte sich für die Abschaffung der Sklaverei ein. Er verstarb 1861 mit 42 Jahren an Typhus. Queen Victoria lebte noch bis 1901.

 

>Victoria & Albert Museum London

 

kitchener

Herbert Kitchener (1850-1916).

Britischer Feldmarschall, Kriegsminister im 1. Weltkrieg. Bekannt wurde er vor allem durch die Niederschlagung des Aufstandes im Sudan (1885-98) und in den Burenkriegen (1899-1902) in Südafrika. Er starb 1916, als sein Panzerkreuzer HMS Hampshire bei Orkney auf eine deutsche Mine lief. Nur zwölf von 655 Seeleuten überlebten.

more

Fotos / Diashow Portrait Gallery

portraitGallery