Ausstellung im Kunsthaus Zürich

vom 24. Juli 2015 bis 3. Januar 2016.

 

Ferdinand Hodler (1853-1918). Marignano 1515.

 

Im Kunsthaus Zürich läuft gleichzeitig die Sonderausstellung >Goldenes Zeitalter der holländisch- flämischen Malerei.

 

Was für ein Kontrast zu den Hodler-Gemälden! Dort die feinsten Pinsel-Meisterwerke für die noble Gesellschaft, hier die grobschlächtige Malerei des Schlachtenmalers. Es ballt sich da eine Menge Schlacht und Gewalt zusammen.

 

Aber Hodler kann auch anders. Wie das grossformatige «Turnerbankett» aus dem Jahr 1876 beweist.

 

 

halle

«Einmütigkeit» von Ferdinand Hodler,
Foyer zum Kunsthaus Zürich.

 

 

 

>mehr über Ferdinand Hodler

 

 


 

 

Ferdinand Hodler (1853-1918).

Das Turnerbankett, 1876-1878.

Ein Frühwerk des Künstlers und Musterbeispiel für

Hodlers Realismus. Jede der Figuren zeigt seinen

individuellen Ausdruck.

 

Der Schwingerumzug II, 1885-87.

Leihgabe der Schweizerischen Eidgenossenschaft,

1896.

 

rückzug_marignano

Rückzug, 1897. Foyer des Kunsthauses.

 

 

rückzug2

Rückzug Karton II. Geschenk von Alfred Rütschi.

 

 

Der Rückzug von Marignano 1515.

 

Worum ging es? Der französische König François I wollte Mailand einnehmen. Er zog mit rund 50'000 Mann in die Lombardei. Die Eidgenossen sandten 18'000 Mann zum Schutz Mailands über die Alpen.

 

Die Entscheidung in der Schlacht fiel am 14. September 1515, als die Franzosen durch die Kavallerie der Venezier Unterstützung bekamen. Es sollen 12-14'000 eidgenössische Söldner gefallen sein. Ob es einen «geordneten» Rückzug gab, wie ihn Hodler darstellt, ist umstritten.

 

«Marignano 1515» war nicht einfach eine Schlacht von vielen, die mit eidgenössischen Söldnern geschlagen wurde. Es war die entscheidende, letzte. Die dabei erlittene Niederlage setzte den Schweizer Expansionsbestrebungen und Grossmachtgelüsten ein Ende.

 

 

 

 

Verwundeter Krieger, 1896.

«Verwundeter Krieger mit Flamberg». Gemalt 1896.

Leihgabe der Schweizerischen Eidgenossenschaft, 1907.

einmütigkeit

Einmütigkeit, 1913-14.

Zweite Fassung des für das Rathaus Hannover

gemalten Reformationsschwur der Hannovraner Bürgerschaft, 1533.

 

 

more

Austellung «Marignano 1515» im Kunsthaus Zürich

mirotitel