Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

 

Ein Name steht über allen: Marianne Werefkin.

Die russische Künstlerin ist nicht nur eine der Gründerinnen dieses Museums, sie ist gleichzeitig auch sein Star.

 

Nicht weniger als 90 ihrer Bilder und 170 Skizzenbücher und Zeichnungen sind Teil der Sammlung. Kein Wunder, ist dieses Museum bei Werefkin-Fans so beliebt. Allerdings: Nie sind ihre neunzig Gemälde gleichzeitig zu sehen – ein guter Grund, dem schmucken kleinen Museum immer mal wieder einen Besuch abzustatten. Zumal dort auch laufend interessante Sonderausstellungen zu sehen sind.

 

Das Museo Comunale wurde 1922 gegründet und hat seinen Sitz in einem Haus aus dem 16. Jahrhundert an der Via Borgo, direkt im Ortskern. Schenkungen von ortsansässigen Künstlern bildeten den Grundstock. «Das rote Haus» von Paul Klee, der «Mädchenkopf» von Alexej Jawlensky, «Die Obsternte» von Cuno Amiet und gleich fünf Werke von Marianne Werefkin standen am Anfang.

 

Heute beherbergt das Museum auch noch die Stiftung von Richard und Uli Seewald.

 

 

 

 

>Museo Comunale d'Arte Moderna, Ascona

 

>Museo Castello San Materna, Ascona

 

 

werefkin100

Marianne Werefkin (1860-1938)

Eindrückliche Sammlung dieser russischen Künstlerin, die eine der bedeutendsten Vertreter des deutschen Expressionismus ist. Bild: Autunno Scuola, 1907.

>mehr

jawlensky

Alexej Jawlensky (1864-1941)

Sein Bild «Testa di ragazza» stammt aus dem Jahr 1918. Jawlensky war 30 Jahre lang mit Marianne Werefkin befreundet.

klee

Paul Klee (1879-1940)

Klein, aber fein. «La casa rossa», 1913, war eine der ersten Schenkungen an das Museo Comunale.

cuno_amiet

Cuno Amiet (1868-1961)

Dieses Gemälde bildete zusammen mit anderen die Grundlage für die Sammlung des Museums.
«Studio per la Raccolta della Frutta», 1910.

kempter

Ernst Kempter (1891-1958)

«Paesaggio», 1915. Ernst Kempter war zusammen mit Marianne Werefkin und Antonio Giugni-Polonia Mitbegründer des Museo Comunale Ascona.

more

Fotos/Diashow

werefkin
kempter
amiet
paul_klee
jawlensky
werefkin