Neueste Einträge

 

 

16. Mai 2022

Moses' Bilderverbot

Wie war es möglich, dass trotz Moses' Verbot, Gott abzubilden, im Laufe der Jahrhunderte unzählige Gemälde und Statuen von Christus und Gottvater geschaffen wurden? Eine Ausstellung im Museum Rietberg in Zürich geht dieser Frage nach.

 

15. Mai 2022

Der Mai-Newsletter ist da!

Mit drei Beiträgen: Gabriele Günter – Pionierin der Moderne (Ausstellung im Zentrum Paul Klee, die am 8. Mai zu Ende gegangen ist). Weiter Wassily Kandinsky, der Lebenspartner von Münter. Und eine Vorschau auf die Veranstaltung «vonWegen» im Kulturort Weiertal.

 

 

11. Mai 2022

Maurice de Vlaminck

Besprechung von zwei Gemälden in «Kunst über Mittag», präsentiert von Referent Reto Bonifazi: La Seine au Pecq, 1905 und La Danseuse du Rat Mort, 1905-06.

 

8. Mai 2022

Paul Klee – Menschen unter sich

Die Ausstellung im Zentrum Paul Klee, Bern, zeigt Zeichnungen und Gemälde zum Thema «Menschen unter sich». Bis 22. Mai 2022.

7. Mai 2022

Gabriele Münter

Vor allem bekannt durch ihre Liaison mit Wassily Kandinsky – aber sie ist mehr als das: Eine eigenständige und eigenwillige Künstlerin der Avantgarde, eine Pionierin der Moderne. Ausstellung im Zentrum Paul Klee, Bern, vom 19.1. bis 8. Mai 2022.

3. Mai 2022

Sonja Sekula

Dieses Ölgemälde der Luzern Künstlerin heisst «Silence» und stammt aus dem Jahr 1951. Es ist dem amerikanischen Künstler John Cage gewidmet.

 

26. April 2022

Cy Twombly

Der 1928 geborene US-amerikanische Künstler ist bekannt für seine abstrakt-expressionistischen Arbeiten. Ab 1960 lebt und arbeitet er in Italien und setzt sich mit der griechisch-römischen Mythologie auseinander.

24. April 2022

Alberto Giacometti

Der Superstar unter den Schweizer Bildhauern – und international der Berühmteste. Er ist zwar auch Maler, aber bekannt ist er vor allem für seine filigranen, dürren Figuren. Schreitende Männer und stehende Frauen. Seine Skulpturen gehören zu den teuersten der Welt und werden für dreistellige Millionenbeträge ersteigert.

 

21. April 2022

Suzanne Valadon

Die Karriere der französischen Künstlerin vom
Modell zur Muse zur erfolgreichen Malerin.

 

 

 

19. April 2022

Wilfrid Moser und Alberto Giacometti

Die zwei Schweizer Künstler haben beide Paris zu ihrer Wahlheimat gemacht. Was sie auch sonst noch gemein haben und was sie unterscheidet.

 

15. April 2022

Artfritz-Newsletter April 2022

 

– Ostern in der Kunst
– Geheimtipp für Renoir-Fans

– Über den Tod hinaus vereint

– Posthumes in Paris

 

 

13. April 2022

Danh Vo

Der 1975 in Vietnam geborene Künstler stellt im Kunsthaus Zürich vier Fragmente seiner Monumentalskulptur «We the people» aus. Eine Kopie der Freiheitsstatue, die im Hafen von New York steht.

 

welti

 

8. April 2022

Albert Welti (1862-1912)

Ein Porträt des Zürcher Künstlers. Eines seiner bekanntesten Werke ist das Wandfresko im Bundeshaus, das den Ständeratssaal schmückt. Es heisst «Die Landsgemeinde» und wurde 1914 von seinem Malerfreund Wilhelm Balmer fertig gestellt.

welti

5. April 2022

Albert Welti

«Die Eltern des Künstlers», 1899. Eine Hommage an die Eltern des Zürcher Malers in einem Doppelporträt.

martin

29. März 2022

Agnes Martin

Besprechung von zwei Werken in Farbfeldmalerei der kanadisch-amerikanischen Künstlerin (1912-2004).

moreau

 

27. März 2022

Gustave Moreau

Der «Vater» des französischen Symbolismus, der für seine Werke rund um die griechisch-römische Mythologie berühmt ist. Die Arbeiten in seinem Spätwerk weisen bereits Ansätze zum Expressionismus auf.

 

matisse_odalisque

 

 

25. März 2022

Henri Matisse und der Fauvismus

Matisse ist zwar berühmt für den Stil, den er mit Derain und de Vlaminck «begründet» hat, aber er malt in seiner Karriere auch in zahllosen anderen Stilen.

derain_boote

22. März 2022

André Derain, die «wilde Bestie»

Einer der drei «Fauves», die im südfranzösischen Fischerdörfchen Collioure zusammen malten. Ein Vergleich zwischen Derain und Matisse.

eisenman

 

20. März 2022

Nicole Eisenman und die Modernen

Die Ausstellung im Aargauer Kunsthaus Aarau zeigt Werke der amerikanischen Künstlerin und ergänzt diese mit Werken von internationalen und schweizerischen Malern der Moderne. Bis 24.4.22.

eizan

 

13. März 2022

Wie die japanischen Farb-Holzschnitte die
westliche moderne Kunst beeinflussten

Das Kunsthaus Zug zeigt bis 18. April 2022 eine spannende Ausstellung über die japanische Kunst und deren Einfluss auf die westlichen Künstler der Moderne. Ihr Titel lautet «Alles und Nichts»...was heisst das konkret?

comte

7. März 2022

Geometrische Opulenz – was soll das sein?

Antwort auf diese Frage bringt eine Ausstellung im Haus Konstruktiv Zürich. Und eine Fülle von frischen Kunstideen. Bis 8. Mai 2022.

druck-grafik

14. Februar 2022

Wer kennt den Unterschied
zwischen Kupferstich und Radierung?

Eine kurz gefasste, leicht lesbare Zusammenfassung der wichtigsten Techniken der Druckgrafik.
Von Holzschnitt bis Lithografie...

castiglione

11. Februar 2022

Giovanni Benedetto Castiglione

Die Ausstellung im Kunsthaus Zürich
«Barockes Feuer – die Grafik des Giovanni Benedetto Castiglione» zeigt exklusive Ölzeichnungen, Radierungen und Monotypien des italienischen Künstlers aus dem 17. Jahrhundert.

Bis 6. März 2022.

plakat o'keeffe

6. Februar 2022

Georgia O'Keeffe

In Europa ist O'Keeffe nur wenigen Insidern bekannt – aber in den USA ist sie eine Kunstikone. Die Ausstellung ist als Retrospektive gestaltet und zeigt rund achtzig Werke der Künstlerin. Von Abstraktionen über Blumen und Wüstenlandschaften bis zu Stadtansichten mit Wolkenkratzern. Ausstellung Fondation Beyeler, Riehen-Basel, bis 22. Mai 2022. 

 

oppenheim

 

30. Januar 2022

Meret Oppenheim

Die bedeutendste Schweizer Künstlerin des
20. Jahrhunderts und international berühmte Vertreterin des Surrealismus.

 

Eine umfassende Ausstellung im
Kunstmuseum Bern. «Mon exposition»,
vom 22.10.21 bis 13.2.2022.

corot

22. Januar 2022

Camille Corot

Ein grosser Name unter den französischen Landschaftsmalern. War er ein Vorreiter des Impressionismus?

deMaria

19. Januar 2022

Walter De Maria, The 2000 Sculpture

Land Art – aber in der Halle. Kunsthaus Zürich, Bührlesaal. Ausstellung vom 27.8.21-20.2.2022.

academie_julian

 

14. Januar 2022

Pariser Kunstschulen und Salons

Von der Académie Royale des Sonnenkönigs Louis XIV bis zur Schule von Barbizon und zum Salon de Paris.

pissarro

 

9. Januar 2022

Camille Pissarro

Ausstellung im Kunstmuseum Basel unter dem Titel «Camille Pissarro, das Atelier der Moderne». Die Ausstellung zeigt auch, welche Bedeutung Pissarro für Cézanne und Gauguin hatte. Bis 23.1.2022.

holzfäller

 

2. Januar 2022

Ausstellung Hodlers Holzfäller

Im Kunstmuseum Luzern vom 2.10.21 bis 13.2.2022. Skizzen, Entwürfe, Banknoten und Gemälde des berühmten Hodler-Motivs aus diversen Sammlungen und Museen.

close-up

 

26. Dezember 2021

Ausstellung Close-up: Frauenporträts

Die Fondation Beyeler in Riehen-Basel präsentiert bis 2. Januar 2022 neun Künstlerinnen, die eines gemeinsam haben: die Liebe zu Porträts und zu Selbstporträts. Darunter sind Frida Kahlo, Berthe Morisot, Paula Modersohn-Becker und weitere.

morisot

 

20. Dezember 2021

Berthe Morisot

Sie ist die einzige Frau in der französischen «Gruppe der Impressionisten», die 1873 gegründet wurde.

Ihr wichtigster Lehrer ist Camille Corot. Zu Edouard Manet unterhält sie eine freundschaftliche Beziehung – sie heiratet seinen Bruder Eugène und wird so seine Schwägerin.

 

beyeler

 

8. Dezember 2021

Goya – Spaniens Superstar

Die Fondation Beyeler in Riehen-Basel zeigt rund 70 Gemälde des spanischen Superstars und eine grosse Anzahl von Zeichnungen und Caprichos. Die seltenen Werke stammen aus spanischen Privatsammlungen und renommierten Museen der Welt.

morris

 

8. Dezember 2021

Glaszylinder-Skulptur von Sarah Morris

Das farbige Werk steht im neuen Chipperfieldbau des Kunsthauses Zürich und ist ein Geschenk von Cristina und Thomas W. Bechtler (2019). Was stellt die Skulptur dar? Ist es die Abstraktion einer Grossstadt-Silhouette?

murnau-garten

 

30. November 2021

Merzbacher-Sammlung im Kunsthaus Zürich.
Wassily Kandinsky und Gabriele Münter.

Werner und Gabrielle Merzbacher begannen mit dem Aufbau ihrer Sammlung in den 1960er-Jahren. Markenzeichen dieser Sammlung sind vor allem die farbigen expressionistischen Werke.

HansLeu-d-j.

 

 

23. November 2021

Hans Leu der Jüngere

Ölgemälde aus dem Jahr 1521. Damals begannen die ersten Künstler, ihre Werke zu signieren. Es zeigt Johannes den Täufer und Maria mit dem Jesuskind.

der-kuss

17. November 2021

Frank Buchser – Der Kuss

Der Solothurner Maler war ein echter Abenteurer, der die halbe Welt bereist hat. Sein Werk «Der Kuss» ist eine Pastorale und zeigt eine bukolische Szene.

hamilton

10. November 2021

Richard Hamilton

Der Engländer gilt als Begründer der PopArt. Sein Werk «Interior I» von 1964 ist eine Collage, in der er mehrere Elemente verarbeitet.

darmstädter

 

2. November 2021

Perspektiven im späten Mittelalter

Während Spitzenkünstler wie der Niederländer Jan van Eyck die Perspektive schon anfangs des 15. Jhts im Griff hatte, zeigten spätere Meister noch ihre liebe Mühe damit. Verschiedene Werke zwischen 1460 und 1525 im Vergleich.

eliasson

 

26. Oktober 2021

Permanente Kunst im neuen Kunsthaus Zürich

Eine Führung durch das neue Chipperfield-Gebäude und den Skulpturengarten hinter dem Haus bringt mehrere fixe Einrichtungen zum Vorschein. Sie sind erst bei genauem Hinsehen als Kunst zu erkennen. Eine Entdeckungstour.

carrà

 

19. Oktober 2021

Carlo Carrà

Carlo Carrà war ein italienischer Maler und Kunstschriftsteller. In seiner ersten Phase wandte er sich dem Futurismus zu. In seiner 2. Phase befasste er sich mit der Pittura Metafisica, der metaphysischen Malerei. Hier geht es um das Übersinnliche, das Geistige, das Transzendente. 

 

geburt_christi

13. Oktober 2021

Paul Löwensprung und die Nelkenmeister

Besprechung des Werkes in «Kunst über Mittag» vom 12. Oktober 2021. Das Diptychon mit dem Motiv «Geburt Christi» entstand um 1490.

kunsthaus

9. Oktober 2021

Das neue Kunsthaus Zürich – ein Rückblick

Nun ist das Chipperfield-Werk vollendet. Wie es sich ab 2015 bautechnisch entwickelte.

>Die neuen Sammlungen im Chipperfieldbau

böcklin_liebespaar

6. Oktober 2021

Arnold Böcklin

Wie der berühmte Basler Symbolist in seinen Werken die Liebe im Laufe der Jahre abbildet. Liebespaare zwischen 1863 und 1891.

richier

28. September 2021

Germaine Richier

Die französische Bildhauerin mit Schweizer Bezug (ihr Gatte ist Otto Charles Bänninger) ist berühmt für ihre hybriden Fabelwesen aus Mensch, Tier und Pflanzen.

warren

 

21. September 2021

Rebecca Warren

Die 1965 geborene britische Bildhauerin zeigt in ihren grossformatigen Bronzen abstrakte und überzeichnete weibliche Formen.

müller_otto

 

13. September 2021

Otto Müller

Der deutsche Expressionist, der mit mehreren Künstlergruppen unterwegs war und ein Faible für Akte, schlanke Mädchen- und Jünglingsfiguren und für Zigeuner hatte.

scherer

 

5. September 2021

Hermann Scherer

Der deutsche Künstler, der den schweizerischen Expressionismus mitgeprägt hat. Bekannt geworden ist er durch seine Zusammenarbeit mit Ernst Ludwig Kirchner und vor allem durch seine dramatischen Holzskulpturen.

richter

27. August 2021

Gegenwartskunst im MMK Frankfurt

Werke aus der Sammlung 2020/21 in der Filiale
«Tower MMK» im Taunusturm. Installationen,
Gemälde, Fotografien.

bunte-götter

21. August 2021

Bunte Götter – die Farben der Antike

Die Ausstellung im Liebighaus Frankfurt (bis 26.9.21) zeigt gut erhaltene antike Skulpturen, die klar erkennbare Spuren von Farben tragen. Und dazu experimentelle Farbrekonstruktionen.

liebig

 

19. August 2021

Liebighaus Frankfurt

Das Haus der Skulpturen. Enthält eine über 3000 Werke umfassende Sammlung der Bildhauerei.
Von der Antike über das Mittelalter und die Renaissance bis hin zum Klassizismus.

kanada_schirn

16. August 2021

Schirn Kunsthalle Frankfurt

Die Schirn ist kein «richtiges» Museum – sie hat keine eigene Sammlung. Dafür spezialisiert sie sich auf internationale Ausstellungen. Magnetic North – kanadische Moderne läuft bis 29. August 2021.

 

städel-museum

 

14. August 2021

Städel Museum Frankfurt

Das Haus der Alten Meister – würde man meinen. Es beherbergt aber auch eine starke Sammlung an Modernen und über 1000 Werke der Gegenwart.

 

kirchner

10. August 2021

Museum Ludwig, Köln

Eine Trouvaille für Fans des Expressionismus ist
die Sammlung Haubrich im Ludwig-Museum. Dazu die drittgrösste Picasso-Sammlung Europas und Werke der Avantgarde 20. Jht und der Pop-Art.

wallraf

 

7. August 2021

Wallraf-Richartz-Museum, Köln

Bedeutende Sammlung von Werken aus dem
Mittelalter über Barock und Rokoko bis zu Modernen aus dem 19. Jahrhundert – aus einer Kollektion
des Schweizer Kunstsammlers Gérard Corboud.

Dazu Ausstellung 2021: Bon Voyage, Signac!

kölner-Dom

 

3. August 2021

Kölner Dom

Mit dem Bau der Kölner Kathedrale beginnt man
schon 1248 – fertig wird sie erst 1880. Heute ist
sie ein Weltkulturerbe der UNESCO. In der Schatzkammer des Doms sind wertvolle
Kunstschätze zu sehen.

sledsens

 

24. Juli 2021

«I like a bigger garden»

Ausstellung im Kunstmuseum Luzern mit Werken der einheimischen Josephine Troller, der Westschweizerin Charlotte Herzig und des jungen Belgiers Ben Sledsens. Bis 17. Oktober 2021.

kirchner

19. Juli 2021

Expressionismus Schweiz

Die Ausstellung im Kunst Museum Winterthur zeigt ausgesuchte Werke von Schweizer KünstlerInnen. Sie läuft vom 10.7.21 bis 16.1.2022.

maurer

 

8. Juli 2021

Dora Maurer – konkrete Kunst frei interpretiert

Die Ausstellung im Haus Konstruktiv in Zürich heisst «Dora Maurer, Minimal Movements, Shifts, 1970-2020» und läuft vom 10. Juni bis 12. September 2021.

richier

5. Juli 2021

Schweizer Skulpturen seit 1945

Die Ausstellung im Kunsthaus Aarau zeigt Werke
von 150 Schweizer Künstlerinnen und Künstlern
von 1945 bis heute. Sie läuft bis 26. Sept 2021.

 

 

Newsletter gefällig?

 

 

newsletter-logo

 

Der artfritz-newsletter ist gratis

und erscheint 1x monatlich.

Jederzeit abstellbar.

 

 

Nächster Newsletter: Mitte Juni 2022

 

 

 

 

>hier Newsletter abonnieren

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

monet