Neueste Einträge

 

 

21. Juli 2024

Wer ist Giovan Battista Scultori?

 

Ein italienischer Maler, Bildhauer, Holzschnitzer und Bronzeverarbeiter, der jahrhundertlang fast «vergessen» war. Dabei hat er massgeblichen Anteil daran, dass im Italien des 16. Jahrhunderts der Kupferstich und die Kunstgrafik verbreitet wurde. Eine Ausstellung im Palazzo Ducale Mantova bringt ihn wieder ans Licht.

16. Juli 2024

Ist Albrecht Dürer der Erfinder der Kunstgrafik?

Jein. Dürer ist zweifellos eine Schlüsselfigur in der 
Entwicklung des Holzschnittes und des Kupferstichs, aber der alleinige Erfinder dieser Kunstform ist er nicht. Er trug jedoch massgeblich zur Popularisierung der Druckgrafik bei und seine Werke hatten grossen Einfluss 
auf die Kunstgrafik seiner Zeit und darüber hinaus.

 

13. Juli 2024

Der Juli-Newsletter ist verschickt

 

Er enthält die drei Themen

– Wer ist der Heilige Sankt Gotthard?

– Der Palazzo Ducale in Mantova

– Spannendes über Wilhelm Tell

 

11. Juli 2024

Wilhelm Tell – Kunst und Legende

Schweizer Chronisten verbreiten schon im 15. Jht die Geschichte unseres Nationalhelden. Aber berühmt wird die Figur erst durch den deutschen Dichter Friedrich Schiller im Jahr 1804. Die Story mit dem Apfelschuss und dem «zweiten Pfeil» ist aber schon über tausend Jahre alt und wurde von einem Dänen verfasst...

6. Juli 2024

Gotthard-Pass und der heilige Gotthard

Wer ist der heilige Gotthard, von dem der Pass seinen Namen hat? Wie haben Künstler den weltberühmten Alpenpass gesehen? Und wie war das noch, als sich Russen und Franzosen ein Gemetzel an der Teufelsbrücke lieferten?

28. Juni 2024

Palazzo Ducale Mantova

Wo die kunstbesessene Adelsfamilie der Gonzaga während vier Jahrhunderten herrschte und grosse Künstler wie Mantegna, Rubens und Raffael anzog.

 

14. Juni 2024

Der Juni-Newsletter ist verschickt

 

Er enthält die drei Themen

– San Francisco – der heilige Franz

– The Danish Girl

– Im Garten der Sinne

 

12. Juni 2024

Gerda Wegener und Lili Elbe

Die spektakuläre Lebensgeschichte eines dänischen Maler-Ehepaars: Gerda und Einar Wegener lernen sich beim Kunststudium in Kopenhagen kennen und heiraten 1904. Einar wird sich bewusst, dass er in einem Frauenkörper lebt und nimmt eine Geschlechts-umwandlung vor, nennt sich fortan Lili Elbe und steht seiner Gattin Modell. Der Film dazu: The Danish Girl.

 

9. Juni 2024

Kiki Kogelnik

Retrospektive im Kunsthaus Zürich bis 14. Juli 2024.
Die Künstlerin gilt als Vertreterin der österreichischen PopArt. Sie ist aber mehr als das und arbeitet in den verschiedensten Disziplinen der Kunst: Zeichnungen, Gemälde, Objekte, Installationen und mit zahlreichen Materialien wie Metall, Keramik, Vinyl, Kunststoff, Aluminium, Glas.

 

4. Juni 2024

Hermann Scherer

Die Holzskulptur Totenklage fertigt Scherer mit Beil und Messer direkt aus einem Lindenstamm. Sie entsteht zwischen Dezember 1924 und Februar 1925 im Atelier in Basel und gehört zu seinen bedeutendsten Werken. Seit 1997 ist sie im Kunsthaus Zürich.

 

3. Juni 2024

Kunst der indigenen Völker Kolumbiens

Die Ausstellung im Museum Rietberg gibt einen Einblick in die indigenen Kulturen ab etwa 1500 v.Chr. bis 1500 n.Chr. und zeigt, dass diese Ureinwohner nicht nur die Metallverarbeitung perfekt beherrschten, sondern auch bemerkenswerte Kunstwerke aus Stein, Keramik und vielen anderen Materialien schufen. Bis 21.7.2024.

 

28. Mai 2024

Alice Bailly

Besprechung des Gemäldes von 1918 «Femme au miroir / Femme à la toilette, 1918. Die Genfer Künstlerin gilt als die «erste Kubistin der Schweiz».

25. Mai 2024

Hortus Conclusus – im Garten der Sinne

Im Kulturort Weiertal findet alle zwei Jahre eine Biennale statt (logisch). In den Zwischenjahren bleibt der prächtige Paradiesgarten aber nicht ungenutzt.

Im Sommer 2024 (bis 8.9.24) läuft eine Ausstellung unter dem Motto «Garten der Sinne» und zeigt Arbeiten von 23 Künstler:innen.

 

23. Mai 2024

Giovanni Giacometti

Der Künstler zeigt in diesem Werk, wie sein Sohn Alberto eine Plastik seiner Mutter anfertigt (die ihm hier Modell sitzt). Eine Bildbesprechung im Rahmen von «Kunst über Mittag» im Kunsthaus Zürich.

20. Mai 2024

Made in Japan

Prächtige japanische Farbholzschnitte aus dem 18./19. Jahrhundert aus der Sammlung Carl Mettler. Erworben in den 1920er-Jahren. Von japanischen Malerstars wie Hokusai, Kunisada und Hiroshige. Landschaften, Städte, Kurtisanen und andere Schönheiten. Kunstmuseum Basel, Ausstellung vom 16.3. bis 21.7.2024.

 

16. Mai 2024

Der Mai-Newsletter ist verschickt

 

Er enthält drei Beiträge:

– Geniale Frauen – unterdrückt?

– Villa Flora wieder dem Publikum zugänglich

– Sisley, der reine Impressionist

 

16. Mai 2024

Geniale Frauen

Die Ausstellung im Kunstmuseum Basel weicht die weit verbreitete Vorstellung auf, Künstlerinnen seien über Jahrhunderte von ihren männlichen Kollegen unterdrückt worden und hätten keinen Zugang zu Akademien gefunden. Ausstellung bis 30.6.2024.

14. Mai 2024

Jan Provost

Ein Gemälde des flämischen Malers, das früher als Triptychon für private Andachten diente. Motiv ist die Anbetung der Könige.

 

10. Mai 2024

Elisabeth Vigée-Lebrun

Die Pariser Porträtistin verkehrte in den nobelsten Kreisen und Königshäusern. Sie malte die Königin Marie-Antoinette und war sogar mit ihr befreundet. Ihre Werke werden heute zu Millionenbeträgen gehandelt.

 

7. Mai 2024

David Teniers II

Der 1610 geborene flämische Maler ist bekannt für Historienbilder, Landschaften und Stillleben, aber auch für Bauernszenen mit Trinkgelagen und Festen.

5. Mai 2024

Alfred Sisley

Beim Stichwort Impressionismus denkt man wohl zuerst an Claude Monet. Der «reinste» aller Impressionisten ist aber ein anderer: Der Brite Alfred Sisley.

 

30. April 2024

Augusto Giacometti

Phaëton im Zeichen des Skorpions, 1911. Ein Thema aus der griechischen Mythologie. Es handelt von Phaëton, der den Sonnenwagen seines Vaters Helios steuern will.

 

29. April 2024

Enrico Leone Donati

Zum 90. Geburtstag des Künstlers, der aus der Toscana stammt und auch in Zürich lebt und arbeitet, bot ihm die Galerie Sanapark Birmensdorf eine Vernissage, in dem Donati seine neuesten Werke vorstellte.

 

27. April 2024

Dante-Zyklus des Mario Comensoli

Ein Jahr vor seinem Tod (1992) übermalte der Tessiner Künstler rund sechzig Seiten eines Bandes von Dante Alighieris berühmter «Divina Commedia» mit seinen Zeichnungen. Ausgehend von diesen Originalen hat nun die Comensoli-Stiftung vierundzwanzig Druckgrafiken erstellen lassen.

23. April 2024

Marianne von Werefkin

Ein Werk der russischischen Künstlerin, das sie im Exil in der Schweiz 1916 gemalt hat. Ein Geschenk der Künstlerin an das Kunsthaus Zürich.

21. April 2024

Villa Flora Winterthur

Seit März 2024 ist die Villa für das Publikum wieder offen. Sie gehört zum Kunst Museum Winterthur und zeigt moderne Franzosen aus der Hahnloser-Sammlung.

16. April 2024

Joachim Patinir

Landschaft mit dem Heiligen Hieronymus, 1520. Bildbesprechung «Kunst über Mittag».

 

15. April 2024

Apropos Hodler

Die Ausstellung im Kunsthaus Zürich zeigt 60 Hodler-Werke und versucht, diese in einen Kontext zu Werken von zeitgenössischen Künstler:innen zu stellen. Vier Themenkreise sollen ein Band schmieden: Landschaften, Körperlichkeiten, Zugehörigkeiten, Rätselhaftigkeit.

 

 

14. April 2024

Der April-Newsletter ist da!

Er behandelt drei Themen:

– Saarbrücken und seine Archipenko-Skulpturen

– Musée des Beaux-Arts Strasbourg

– Hans Krüsi, der naive Magier

13. April 2024

Hans Krüsi – naive Malerei

Ausstellung «Hans Krüsi – Jeder kann nicht machen
wie er will» in der Kartause Ittingen / Kunstmuseum Thurgau vom 1.10.23 bis 9. Juni 2024.

 

9. April 2024

Ljubow Popowa

Popowa gehört zur Gruppe der russischen Avantgardisten, die in Paris die neuesten Entwicklungen in der Kunst studierten. Sie wird 1889 auf einem Landgut in der Nähe von Moskau geboren und gehört einer wohlhabenden Familie an...

 

6. April 2024

Museum für Moderne Kunst, Saarbrücken

Wie kommt Saarbrücken überhaupt zu einem so grossartigen Museum für Moderne Kunst? Und wie kommt es, dass hier eine solche Fülle von Werken des ukrainisch-amerikanischen Bildhauers Alexander Archipenko zu sehen sind?

2. April 2024

Augusto Giacometti, Adam und Eva

Das grossformatige Gemälde hängt im Treppenhaus des Kunsthauses Zürich. Das im Jugendstil gemalte besteht aus einem Quadrat (das Irdische) und aus einem Kreis (die Schlange, das Göttliche verkörpernd).

31. März 2024

Strasbourg: Musée d'Art Moderne

Das junge Museum wurde erst 1998 eröffnet und zeigt moderne und zeitgenössische Kunst vom 19. bis 21. Jahrhundert.

29. März 2024

Strasbourg: Musée des Beaux-Arts

In der Epoche Napoleons kurz nach 1800 beschloss die Regierung in Paris, dass Strassburg auch ein Museum der Schönen Künste haben sollte. Und so entnahm man dem Louvre gut vierzig Werke und schickte sie nach Strassburg. Ein würdiges Plätzchen fürs Museum gab es schon: Das Palais Rohan...

27. März 2024

Trier: Auf den Spuren römischer Kaiser

Trier gilt als älteste Stadt Deutschland und wurde vom ersten römischen Kaiser, Augustus, im Jahr 17 v. Chr. gegründet. Die Attraktion ist ein antikes Stadttor...

26. März 2024

Pierre Bonnard – Soleil couchant

Gärten sind für Bonnard ein wichtiges Motiv – er sieht sie als eine Art von Sehnsuchtsort für seine ganze Familie. In seinen späteren Jahren malt er dann mit Vorliebe Landschaften. Das trägt ihm auch die Kritik ein, er unterwerfe sich der Natur, statt über sie hinaus zu gehen.

19. März 2024

Gabriele Münter – Sonnenuntergang Staffelsee

Eine der bedeutendsten deutschen Expressionistinnen. Sie war Schülerin von Wassily Kandinsky und lange Jahre mit ihm verlobt. Sie war auch Fotografin und Mitbegründerin des «Blauen Reiters».

 

15. März 2024

Der März-Newsletter ist versandt

 

Er behandelt drei Themen:

– Jeff Wall, der «Fotoflunkerer»

– Wiedereröffnung der Villa Flora

– 175-Jahre-Jubiläum Kunstverein Schaffhausen

 

2. März 2024

Jeff Wall

Die Ausstellung in der Fondation Beyeler – in Zusammenarbeit mit dem Künstler entstanden – zeigt Fotografien, die Jeff Wall als Inszenierungen gestaltete. Sie werden in Form von Grossbild-Dias in Leuchtkästen präsentiert. Oder genauer: Als Diapositive mit Hintergrundbeleuchtung.

 

25. Februar 2024

Kunstsammlung Schaffhausen

Der Kunstverein Schaffhausen, gegründet 1848, feiert sein 175jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass präsentiert er im Museum zu Allerheiligen eine Auswahl von Werken, die er im Laufe der Zeit erworben hat. Die Ausstellung vermittelt einen guten Eindruck über die Entwicklung der Sammlung. Sie läuft noch bis 14. April.

 

17. Februar 2024

Der Februar-Newsletter ist verschickt

 

Er behandelt drei Themen:

– Augusto, der «andere» Giacometti

– Markus Raetz, der Magier

– Zürich Biennale – gibt's das?

16. Februar 2024

Biennale Zürich 23/24

Nein, eine «Biennale» ist das nicht, sondern eine einmalige Ausstellung, die sich dieses Namens bedient. Gemäss ihren Organisaoren ist es eine «vielfältige und internationale Zusammenstellung von Kunst». Zu sehen sind über dreihundert Arbeiten von rund fünfzig Künstler:innen aus der ganzen Welt: von Lörrach bis
New York, von Sichuan bis Ghana und von Rumänien bis Puerto Rico. Sie läuft noch bis 1.4.2024.

11. Februar 2024

Augusto Giacometti

Die Ausstellung im Kunsthaus Aarau zeigt Werke des «anderen» Giacometti, der heute etwas im Schatten des international berühmten Bildhauerstars Alberto Giacometti steht.

 

Die Präsentation ist aufgeteilt in Auftragswerke und solche, die Augusto Giacometti für sich malte. Diese werden unter dem Titel Freiheit gezeigt. In der Abteilung Auftrag sind verschiedene Projektentwürfe zu sehen, nach denen er Arbeiten in privatem oder öffentlichem Auftrag gefertigt hat. Bis 20.5.24.

 

3. Februar 2024

Der Überfluss der Welt –
Meisterwerke indischer Malerei

Die in der Ausstellung gezeigten Werke stammen aus dem 15. bis 19. Jahrhundert und wurden von Berufsmalern für die hinduistischen Fürstenhöfe von Rajasthan und dem Pahari-Gebiet geschaffen. Eine Schenkung des Sammlers Horst Metzger.

Museum Rietberg Zürich vom 21.9.23 bis 21.1.2024.

30. Januar 2024

Markus Raetz' optische Spielereien

Der Berner Künstler bekommt im Kunstmuseum Bern eine posthume Retrospektive seines Schaffens zwischen 1970 und 2010. Ausstellung bis 25. Februar 2024.

24. Januar 2024

Sammlung Bührle – eine Zukunft
für die Vergangenheit

Die Ausstellung im Kunsthaus Zürich geht der Frage nach, wie und von wem Emil Bührle während der Nazi-Zeit 1933-1945 und danach Gemälde für seine Kunstsammlung erworben hat. Wer war Emil Bührle? Was für Waffen hat er produziert? Wie war sein Verhältnis zum Kunsthaus Zürich?

 

 

13. Januar 2024

Der Januar-Newsletter ist verschickt

Er enthält drei Beiträge:

– Zentralperspektive – was ist das?

– Wie der erste römische Kaiser an die Macht kam

– Die Pariser Avantgarde 1904-1908 (Ausstellung)

8. Januar 2024

Martha Haffter

Ein Musterbeispiel für eine gut situierte Bürgertochter, die ohne Druck eine Künstlerkarriere durchlaufen kann ohne darauf angewiesen zu sein, den grossen Durchbruch zu schaffen. Sie stammt aus Frauenfeld.

3. Januar 2024

Augustus – der erste römische Kaiser

Mit ihm begann die Kaiserzeit des römischen Reiches. Augustus ist sein Ehrentitel, er geht als «Friedenskaiser» in die Geschichte ein. Mit richtigem Namen heisst er Octavian – und ist ein mit allen Wassern gewaschener, intriganter und rücksichtsloser Politiker, der über Leichen geht, um an die Macht zu kommen.

26. Dezember 2023

Les «fauves» – die jungen Wilden

Als Geburtsort des Fauvismus gilt gemeinhin Collioure, ein Fischerdörfchen in Südfrankreich. Aber eigentlich hat er seine Wurzeln in der Pariser Ecole des Beaux-Arts...

 

21. Dezember 2023

Matisse, Derain und die Pariser Avantgarde

Das Kunstmuseum Basel präsentiert vom 2.9.23 bis 21.1.24 eine ausserordentlich umfassende Schau von Werken der Pariser Avantgarde der Jahre 1904-1908. Sehr gut vertreten sind vor allem die «Fauves» mit ihren Aushängeschildern André Derain, Henri Matisse und Maurice de Vlaminck. Aber auch Braque, Manguin, Marquet und weitere.

 

15. Dezember 2023

Johann Heinrich Pestalozzi

Unser berühmter Volksmaler Albert Anker war kein Zeitgenosse von Pestalozzi, aber dennoch hat er sich mit diesem grossen Wohltäter und Erzieher noch ein halbes Jahrhundert später befasst und ihm eindrückliche Kunstwerke gewidmet. Wer war Pestolzzi wirklich?

10. Dezember 2023

Marguerite Hersberger

Die gebürtige Baslerin ist eine Anhängerin der konstruktiv-konkreten Kunst. Sie entdeckt schon früh ihre Begeisterung für Licht und setzt sich das Ziel, «die Malerei durch Lichtmalerei zu ersetzen». Ausstellung im Haus Konstruktiv Zürich, bis 14.1.24.

 

8. Dezember 2023

Damian Ortega

Der mexikanische Künstler ist der Gewinner des Zurich Art Prize 2023. In seiner Ausstellung «Essay on Exchange» zeigt er skulpturale Werke. Es sind tausende von Kleinskulpturen, die der Künstler von Hand aus Ton gefertigt hat. Haus Konstruktiv Zürich, bis 14.1.24.

5. Dezember 2023

René Magritte

Der belgische Meister des Surrealismus versteht es, die Leute zu verunsichern. Seine Bilder sind nur schwer oder gar nicht rational zu fassen. Bildbesprechung im Rahmen von Kunst über Mittag im Kunsthaus Zürich.

3. Dezember 2023

Die hinduistischen Götter

Wieviele Götter und Göttinnen es im Hinduismus gibt, weiss kein Mensch – es sind Millionen. Jeder Gläubige stellt sich seinen Gott à discretion zusammen. In der obersten Hierarchie ist das Ganze noch zu überblicken. Da herrschen Brahma, Vishnu und Shiva in einem Triumvirat, das sich Trimurti nennt...

 

 

1. Dezember 2023

Young Krishna – Abenteuer eines indischen Gottes

Die Ausstellung im Museum Rietberg Zürich zeigt in Bildern und spannenden Texten, wie das Leben des jungen Krishna verlief. Die Bilder stammen aus der Sammlung von Eva und Konrad Seitz und aus dem Museums Rietberg.

 

28. November 2023

Katharina Fritsch

Die pinkfarbige Frau und den kleinen Hund verlegt die Künstlerin in die Zeit des Rokoko und parodiert damit die damalige Mode. Beide Figuren sind aus zahlreichen Muscheln gebildet. Besprechung des Werkes im Rahmen von «Kunst über Mittag».

 

21. November 2023

Natalja Gontscharowa

Die russische Künstlerin befrasst sich mit einer breiten Palette von Malstilen. Von der Ikonenmalerei über den Expressionismus bis hin zur Volkskunst. Besprechung des Gemäldes «Flusslandschaft» von 1909-1911.

 

19. November 2023

Caspar David Friedrich

Jubiläumsausstellung im Kunst Museum Winterthur Reinhart am Stadtgarten «Caspar David Friedrich und die Vorboten der Romantik». Die grossartige Schau zieht ungewöhnlich viele Besucher an.

 

 

14. November 2023

Verena Loewensberg

Besprechung des Werkes «Ohne Titel, 1958» der
Zürcher Künstlerin im Rahmen von «Kunst über Mittag»,

Referent Daniel Naef.

 

13. November 2023

Niko Pirosmani

Die Fondation Beyeler in Riehen-Basel zeigt den
(heute) berühmtesten Künstler Georgiens und seine avantgardistische naive Malerei. Zu seinen Lebzeiten (1862-1918) musste er allerdings bös unten durch, starb völlig verarmt und wurde dann von der Kunstwelt lange vergessen.

10. November 2023

Gang durch die Ausstellung «ReCollect!»

Im Rahmen von «Kunst über Mittag» führt die Referentin Gabriele Lutz die Kursteilnehmer:innen durch die Ausstellung im Kunsthaus Zürich. Dabei sind Künstler eingeladen, zu von ihnen ausgewählten Werken aus der Sammlung neue Betrachtungen und individuelle Bezüge herzustellen.

5. November 2023

Australische Ur-Kunst im Wallis

Die Fondation Opale im Bergdorf Lens VS ist das einzige Kulturzentrum Europas, das zeitgenössische Aborigine-Kunst aus Australien zeigt.

3. November 2023

Ausstellung ReCollect!

Kunsthaus Zürich. Keine klassische Ausstellung, die sich mit einem bestimmten Thema befasst. ReCollect! ist
eine Einladung an Künstler:innen, mit Werken aus der Sammlung des Kunsthauses in einen Dialog zu treten und diese mit eigenen Ideen und Kreationen zu beflügeln. Sie läuft auf unbestimmte Zeit.

 

31. Oktober 2023

Sylvie Fleury

Das Werk der Genfer Künstlerin (1961) heisst «First Spaceship on Venus» und kommt 2001 ins Kunsthaus Zürich – extra für dieses produziert und erworben durch die Vereinigung Zürcher Kunstfreunde. Von der Künstlerin selbst stammt aber nur das Konzept – eine feminine nagellack-pinkige Rakete – das Kunstwerk lässt sie in einer Werkstatt bauen. Besprechung des Werkes und der Künstlerin im Rahmen von Kunst über Mittag.

29. Oktober 2023

Kunstmuseum Thun

Leider sieht man die Sammlung mit 7000 Werken einheimischer Künstler nur selten – dafür mehrmals jährlich wechselnde Sonderausstellungen.

26. Oktober 2023

Alexej von Jawlensky

Der russische Künstler macht zuerst eine militärische Karriere, tritt dann aus der Armee aus und wird Maler. Über fast drei Jahrzehnte hinweg ist er Freund und Lebenspartner von Marianne Werefin.

24. Oktober 2023

Marianne von Werefkin

Die russische Künstlerin hat auch einen Bezug zur Schweiz. Sie lebte ab 1918 in Ascona und war dort Mitbegründerin des Museo Communale.

22. Oktober 2023

Musée d'Art du Valais, Sion

Das kantonale Kunstmuseum hat sich an prächtigster Lage in der Altstadt von Sion eingenistet. Es zeigt einheimische Künstler und Wechselausstellungen.

20. Oktober 2023

Caspar Wolf – Pionier der Alpenmalerei

Wer vor 250 Jahren die Alpenwildnis bereisen – und malen – wollte, der musste ein Abenteurer sein. Caspar Wolf war um 1777 herum an mehreren Expeditionen beteiligt und brachte spektakuäre Bilder nach Hause.

17. Oktober 2023

Alberto Giacometti – Entwicklung des Künstlers

Seine schlanken, dürren Figuren kennt jedermann – mit diesen ist er weltberühmt geworden. Sie entstehen aber erst ab 1946. In den 1920er-Jahren hat er zunächst seine klassische und dann kubistische Phase. In den 1930ern bewegt er sich unter den Surrealisten, löst sich aber von diesen und entwickelt seinen eigenen Stil.

 

10. Oktober 2023

Maria Lassnig

Die 1919 geborene Österreicherin versucht in ihren Werken vor allem Körpergefühle auszudrücken. Dabei setzt sie sich mit ihrem eigenen Körper auseinander.

 

8. Oktober 2023

Fondation Pierre Gianadda Martigny

Berühmt für seine hochkarätigen Wechselausstellungen und für den prächtigen Skulpturenpark.

 

5. Oktober 2023

Les Années Fauves

Eine umfassende Ausstellung über Werke und Künstler des Fauvismus aus der Zeit ab 1905. Präsentiert in der Fondation Pierre Gianadda in Martigny. In Zusammenarbeit mit dem Centre Pompidou Paris.

Vom 7. Juli 2023 bis 21. Januar 2024.

3. Oktober 2023

Jenny Holzer

Die amerikanische Künstlerin arbeitet mit Schriften. Genauer: Mit Truismen. Darunter versteht man Binsenwahrheiten oder Gemeinplätze. Diese platziert sie an öffentlichen Plätzen.

 

26. September 2023

Alexandra Exter

Lebte von 1882 bis 1949 und war eine russische Künstlerin der Avantgarde, die einen Grossteil ihres Lebens in Paris verbrachte. Bekannt ist sie auch für ihre Kostümentwürfe für Theater und Ballet.

 

Besprechnung des Werkes «Farbdynamik 1916-18» im Rahmen von Kunst über Mittag im Kunsthaus Zürich.

 

23. September 2023

Petrus – der erste Papst?

Der heilige Petrus gilt als Nachfolger von Jesus Christus und als Kirchengründer. Gemäss der katholischen Kirche war Simon Petrus der erste Bischof von Rom und somit der erste Papst. Liegt sein Grab unter dem Petersdom? Und sind dort auch seine Gebeine?

19. September 2023

Edouard Vuillard

Besprechung seines Werkes «Le Grand Intérieur aux six personnages» von 1897 – im Rahmen von «Kunst über Mittag» im Kunsthaus Zürich.

13. September 2023

Kimono – Kyoto to Catwalk

 

Die Ausstellung im Museum Rietberg Zürich zeigt nicht nur die Entwicklung des Kimonos seit seiner Blüte in der Edo-Zeit bis heute, sie präsentiert auch Farbholzdrucke grosser japanischer Künstler wie Kitagawa Utamaro oder Utagawa Hiroshige. Und gibt darüber hinaus einen guten Einblick in die Geschichte Japans. Bis 7. Januar 2024.

4. September 2023

Hans Erni

Ein grosser Schweizer Künstler des 20. Jahrhunderts. International gefeiert, in der Schweiz lange boykottiert. Erst im hohen Alter wird ihm Anerkennung zuteil. Er wird 106 Jahre alt.

 

27. August 2023

Käthe Kollwitz

Die deutsche Zeichnerin und Grafikerin, die sich zwischen den beiden Weltkriegen einen Namen als Pazifistin gemacht hat. Die Ausstellung im Kunsthaus Zürich zeigt 120 Werke: Zeichungen, Holzschnitte, Radierungen und Plastiken.

 

23. August 2023

Mario Comensoli

Der Schweizer Künstler, der mit seinen Bildern den italienischen Gastarbeitern der 1950er-Jahre die Ehre erweist.

 

19. August 2023

Basel: Münster und Kathedrale

Das Basler Münster hat eine Geschichte, die bis ins
9. Jahrhundert zurück geht. Der heutige Bau mit den zwei Türmen stammt aus dem Jahr 1500 und wird von der evangelisch-reformierten Kirche verwaltet.

 

9. August 2023

Georges Braque

Ist er nun der «Vater des Kubismus»? Manche sehen das so. Andere halten eher Picasso für dessen «Erfinder». Sicher ist: die beiden Grössen der Avantgarde werden diesbezüglich in einem Atemzug genannt.

 

 

6. August 2023

Henri Rousseau

Der französische Autodidakt ist der berühmteste Vertreter der Naiven Kunst. Sein Lieblingssujet sind Urwald-Fantasien.

 

3. August 2023

Edouard Vuillard

Als Mitglied der Pariser Künstlergruppe >Nabis
schafft er sich vor allem einen Namen mit seinen häuslichen Interieurs.

 

 

31. Juli 2023

Robert Ryman

Der US-Amerikaner ist ein Vertreter der analytischen Malerei und malt zeitlebens weisse Bilder – in zahlreichen Varianten.

27. Juli 2023

Chinesische Kunst: Poesie in der Malerei

Alte Gedichte berühmter Lyriker dienten den chinesischen Landschaftsmalern schon seit ewigen Zeiten als Inspirationsquelle. Die Ausstellung im Museum Rietberg Zürich zeigt eine Fülle von schönen Beispielen aus dem 17. bis 19. Jahrhundert.

Ausstellung vom 26.5. bis 10. September 2023.

23. Juli 2023

Doris Salcedo

Die Kolumbianerin liefert Antworten auf die Frage, wie man Schmerz, Verlust und Trauer in Kunst umsetzt. Ausstellung Fondation Beyeler bis 17. September.

 

19. Juli 2023

Jean-Michel Basquiat

Die Ausstellung in der Fondation Beyeler in Riehen-Basel zeigt acht monumentale Werke des New Yorker Künstlers, den dieser für eine in Modena geplante Ausstellung im Jahr 1982 geschaffen hat:

die MODENA PAINTINGS.

 

 

8. Juli 2023

Marc Chagall: biblische Kunstwerke in Nizza

Das Musée Marc Chagall beherbergt die schönsten biblischen Kunstwerke – grossartig und grossformatig. Die Werke und die Geschichten dahinter.

3. Juli 2023

Thu-Van Tran

Die vietnamesisch-französische Künstlerin befasst sich in ihren Werken mit der Geschichte ihrer Heimat, vor allem mit den Auswirkungen des Kolonialismus und dem Vietnamkrieg.

29. Juni 2023

Musée d'Art Moderne et d'Art Contemporain

Abgekürzt heisst das architektonisch spektakuläre Museum in Nizza MAMAC. Es beherbergt rund 400 Werke zeitgenössischer Kunst ab dem Jahr 1950.

20. Juni 2023

Ker-Xavier Roussel

Der französische Künstler ist bekannt für seine Wandmalereien. Auch im Kunst Museum Winterthur hat er seine Spuren hinterlassen.

12. Juni 2023

Sigmar Polke

Seine Experimentierfreudigkeit hat ihm den Ruf eines «Alchemisten» eingetragen. Berühmt ist er auch für seine Kirchenfenster im Grossmünster Zürich.

 

8. Juni 2023

Francis Bacon

Der irische Maler ist berühmt für seine verstörenden Werke von Menschen und Horror-Fantasie-Figuren. Kaum jemand würde sie zuhause an die Wand hängen. Aber Milliardäre kaufen die Werke zu Millionenbeträgen.

6. Juni 2023

John Chamberlain

Der amerikanische Bildhauer und Maler hat sich als Recycling-Künstler innerhalb der Sparte Junk-Art einen klingenden Namen gemacht. Seine Kunstwerke bestehen mehrheitlich aus Auto-Abfallteilen. Dieses hier heisst «Knee Pad Examiner», zu deutsch «Knieschoner-Prüfer». Was stellt dieses Werk dar, und was in aller Welt ist ein Knieschoner-Prüfer?

 

 

Newsletter gefällig?


newsletter-logo

 

Spannendes aus der Kunst,
völlig werbefrei...

 

Der artfritz-newsletter ist gratis

und erscheint 1x monatlich.

Jederzeit abstellbar.

 

 

Nächster Newsletter: Aug/Sept 2024

 

 

 

 

>hier Newsletter gratis abonnieren

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

monet